Wissen über Grenzen: Arabisches Wissen und lateinisches Mittelalter

Portada
Andreas Speer, Lydia Wegener
Walter de Gruyter, 22 d’ag. 2008 - 861 pàgines
0 Ressenyes

Der vorliegende Band widmet sich in 44 Einzelstudien aus unterschiedlichen Fachbereichen dem kulturellen Austausch zwischen arabischem und lateinischem Mittelalter. Aus verschiedenen Perspektiven werden die Voraussetzungen und Hintergründe des Wissenstransfers ebenso beleuchtet wie dessen Grenzen – etwa religiöse Vorbehalte oder divergierende kulturelle Leitbilder –, aber auch seine konkreten Auswirkungen auf die Strukturen und Inhalte der Wissenschaft im lateinischen Mittelalter. Besonderes Interesse gilt dabei Fragen der Übersetzung sowie den Bereichen der Philosophie, Medizin und Kunst. Durch seinen breiten, Fächer übergreifenden Ansatz, der eine Vielzahl neuer Sichtweisen und Fragestellungen generiert, wird der Band auf die weitere Erforschung des mittelalterlichen ‚Kulturaustausches‘ zwischen arabischer und lateinischer Welt sicherlich anregend wirken.

 

Què opinen els usuaris - Escriviu una ressenya

No hem trobat cap ressenya als llocs habituals.

Pàgines seleccionades

Continguts

What was there in Arabic for the Latins to Receive? Remarks on the Modalities of the TwelfthCentury Translation Movement in Spain
3
Humanism and Orientalism in the Translations from Arabic into Latin in the Middle Ages
22
Between Autochthonous Tradition and Concealed Acculturation
32
Arabes contigit imitari Beobachtungen zum kulturellen Selbstverständnis der iberischen Übersetzer der ersten Hälfte des 12 Jahrhunderts
47
The Social Conditions of the ArabicHebrewLatin Translation Movements in Medieval Spain and in the Renaissance
68
The Jewish Mediation in the Transmission of AraboIslamic Science and Philosophy to the Latin Middle Ages Historical Overview and Perspectives of...
89
La razón latina y las traducciones árabes
106
Imagining the Toledo of the Translators
119
La Météorologie dAvicenne Kitāb alŠifā V et sa diffusion dans le monde latin
406
a Model in Reading Metaphysics Lambda 7 1072b 416
425
Averroes on the Species of Celestial Bodies
438
Dominicus Gundissalinus und die arabische Wissenschaftstheorie
467
The Arabic Authors in the Works of Vincent of Beauvais
483
Untersuchungen zu Scotus Rezeption der wissenschaftlichen Methodologie Alhazens Ibn alHaitāms
496
Arabic Sciences in the Mirror of Henry Bates Philosophical Encyclopedia
521
Der Einfluß der arabischen Intellektspekulation auf die Ethik des Albertus Magnus
545

Die geistigen und gesellschaftlichen Bedingungen der lateinischen Rezeption arabischen Wissens
126
Spuren des arabischen Wissens im mittelalterlichen Böhmen
133
Der Widerhall der arabischen Kultur im mittelalterlichen Bibliotheksgut Böhmens bis zur hussitischen Revolution
143
Wie islamisch ist die islamische Philosophie?
165
Kann Philosophie zum Dialog der Religionen beitragen? Anmerkungen zur Koranexegese des Nikolaus von Kues
179
Das Gespräch zwischen den Religionen bei Raimundus Lullus
194
Zwischen Kulturaustausch und religiöser Polemik Von den Möglichkeiten und Grenzen christlichmuslimischer Verständigung zur Zeit des Petrus Ve...
217
The Polemic against Islam in Medieval Catalan Culture
238
Sarazenen als Spanier? Muslime und kastilischneogotische Gemeinschaft bei Rodrigo Jimenez de Rada 1247
259
Reading and Writing the East in Mandevilles Travels
282
Der Arzt Andrea Alpago und sein medizinisches Umfeld im mamlukischen Syrien
305
mediazione araba e ricezione occidentale
317
Johannes von Capua und Armengaud Blaise als Übersetzer medizinischer Werke des Maimonides
340
Ibn Ğazla auf dem Weg nach Bayern
357
Some Examples in Early Arabic Philosophy
379
Avempace ratio de quiditate Thomas Aquinass Critique of an Argument for the Natural Knowability of Separate Substances
569
La réception de la Métaphysique dAvicenne par Duns Scot
591
AlGhazalis Metaphysics as a Source of Antiatomistic Proofs in John Duns Scotuss Sentences Commentary
612
Stufen von Univokation und Äquivokation Walter Burley als Schiedsrichter in einer arabischen Debatte
626
Averroes Influence in Walter Burleys Commentary on De generatione et corruptione
641
Der averroistisch geprägte Aristotelismus als via communis
655
Volo magis stare cum Avicenna Der Zufall zwischen Averroisten und Avicennisten
662
Pietro Pomponazzi zwischen Avicenna Averroes und jüdischem Averroismus
677
Der Averroismus des Lauro Quirini
700
Disputation mit Averroes oder Unterwerfung des Kommentators Zu seinem Bild in der Malerei des Mittelalters und der Renaissance
717
A Maghribi Concept and its Byzantinization
745
Der Klang des Olifants
775
Die stumme Weltkarte im Bodleian Douce 319 ein arabisches Dokument in einer abendländischen Handschrift?
791
Backmatter
805
Copyright

Altres edicions - Mostra-ho tot

Quant a l’autor (2008)

Andreas Speer,University of Köln,Germany;Lydia Wegener, University of Köln, Germany.

Informació bibliogràfica