Wiener entomologische Zeitung

Portada
Alfred Hölder, 1886
 

Què opinen els usuaris - Escriviu una ressenya

No hem trobat cap ressenya als llocs habituals.

Pàgines seleccionades

Altres edicions - Mostra-ho tot

Frases i termes més freqüents

Passatges populars

Pàgina 334 - Die Schmetterlinge Deutschlands und der angrenzenden Länder in nach der Natur gezeichneten Abbildungen nebst erläuterndem Text, von Gustav Rauinnn in Arnstadt; in alleiniger Commission von E.
Pàgina 322 - ... Graber (Sitz.-Ber. k. Akad. Wissensch., Wien 1872. Separat., pg. 7 — 9, Fig. 2), der sie im September ungemein häufig in Gesellschaft von Psophus stridulus auf dem breiten mit Kalkgeröll und zum Teile mit Zwergkiefern bedeckten Bett der Riss und Isar in einer Seehöhe von ungefähr 3 bis 4000 Fuß beobachtete : »Schon in aller Frühe (zwischen 6 und 7 Uhr) flog unsere Oedipoda oft ununterbrochen gegen eine Viertelstunde lang so hoch in den Lüften herum, daß ich sie nicht selten fast ganz...
Pàgina 184 - The first recurrent nervure is received a little in front of the middle of the second cellule, the second is joined to the second submarginal nervure.
Pàgina 333 - Die Schmetterlingsfauna Nordwest-Deutschlands, insbesondere die lepidopterologischen Verhältnisse der Umgebung von Göttingen. Jena 1886.
Pàgina 204 - Betrachtungen über täuschende und wahre systematische Aehnlichkeiten zur Beurtheilung der Stellung der Apioceriden und Pupiparen, und über den Werth der alten und neueren Eintheilung der Dipteren, S.
Pàgina 104 - Rückenstrieme davon frei. Zuweilen ist dieses Toment wenig dicht, so dass die Grundfarbe hindurch schimmert , oder es ist die Mitte des Hinterleibes metallisch glänzend und nur die Seitenränder der Ringe sind von einer mehr oder weniger dichten Bestäubung bedeckt, so dass es oft scheint , als sei die Bestäubung abgerieben. Die Bauchseite ist fast immer heller oder dunkler grau , selten bräunlichgelb.
Pàgina 274 - Sie ist glänzend schwarz, oft mit grünlichem Schimmer, nur sind die Zunge schmutzig gelb, die Augen im Leben dunkelroth. Das einzige und sicherste Merkmal, welches diese Fliege von vielen Verwandten unterscheidet, sind die 2 aufwärts gerichteten und sanft gebogenen Hörnchen, welche an den beiden Ecken des Untergesichts entspringen, wo gewöhnlich die Knebelborsten sitzen.
Pàgina 208 - Die Larven lebten in den Frassgängen von Magdalis pruni L. und Tetrops praeusta L., zwischen dem Detritus der Larven dieser beiden Coleopterenarten. Die Puppe der A. pectoralis ist 1-2 mm lang, licht orangefarben und durch zwei sehr lange, feine, bogenförmig nach auswärts gekrümmte Kopfborsten ausgezeichnet.
Pàgina 45 - Das Insectensieb, dessen Bedeutung beim Fange von Insecten, insbesondere Coleopteren, und dessen Anwendung, besprochen von Edm. Reitter. — Beitrag zur Metamorphose der Zweiflügler-Gattung Sciara Meig. , von Th. Beling. — • Beitrag zur Kenntuiss der Hemipteren-Fanna Böhmens, von L.
Pàgina 312 - I. Alle Schenkel lang und dünn und alle weit über die Seiten des Körpers hinwegragend, die vordersten nicht unter den Halsschild einlegbar. (Körper schlank, Halsschild in oder vor der Mitte am breitesten, schmäler als die Flügeldecken, die Seiten vor den Hinterwinkeln ausgebuchtet.) a) Ein normales Schildchen ist nicht vorhanden.

Informació bibliogràfica