Imatges de pÓgina
PDF
EPUB
[merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][ocr errors]

Berlin 1890.
Bei Wilhelm Hertz (Bessersche Buchhandlung).

Behren-Strasse No. 17.

EARTH SCIENCES LIBRARY

I n halt.

A. Aufsätze.

KARL VOGELSANG. Beiträge zur Kenntniss der Trachyt- und

Basaltgesteine der Hohen Eifel .

1

A. vox KENEN. Ueber Dislocationen auf Rügen

58

F. RINNE. Ueber morphotropische Beziehungen zwischen

anorganischen Sauerstoff- und Schwefelverbindungen 63

W. DAMES. Anarosaurus pumilio nov. gen. nov. sp. (Hierzu
Tafel I.)

74

0. JAEKEL. Ueber die systematische Stellung und über fos-

sile Reste der Gattung Pristiophorus. (Hierzu Tafel

JI -- V.).

86

CARL OCHSENIUS. Ueber das Alter einiger Theile der (süd-

amerikanischen) Anden. III. (Schluss.).

121

ALFRED PHILIPPSON. Ueber die Altersfolge der Sediment-

formationen in Griechenland .

150

A. Martin. Die phonolithischen Gesteine des Laachersee-

Gebiets und der Hohen Eifel

181

PHILIPP Poèta. Ueber einige Spongien aus dem Cuvieri-

Pläner von Paderborn. (Hierzu Tafel VI - VIII.) . . 217

FERDINAND HORNUNG. Zur Kenntniss des Gangsystems des

Auerberges im Harze und der Füllung desselben

233

HERMANN CREDNER. Die Stegocephalen und Saurier aus dem

Rothliegenden des Plauen'schen Grundes bei Dresden.

IX. (Hierzu Tafel IX -- XI.).

240

JOHANNES FELIX. Beiträge zur Kenntniss der Gattung Pro-

tosphyraena LEIDY. (Hierzu Tafel XII-XIV.)

278

F. W. PFAFF. Ueber Schwankungen in der Intensität der

Erdanziehung. (Hierzu Tafel XV-XVI.) ..

303

MAX BLANCKENHORN. Das Eocän in Syrien, mit besonderer

Berücksichtigung Nord - Syriens. (Hierzu Tafel XVII

bis XIX.)

318

HERMANN KunisCH. Labyrinthodonten-Reste des oberschle-

sischen Muschelkalkes. (Hierzu Tafel XX.) .

377

F. SCHRODT. Beiträge zur Kenntniss der Pliocänfauna Süd-

Spaniens. (Hierzu Tafel XXI u. XXII.)

386

JOHANNES WALTHER. Ueber eine Kohlenkalk-Fauna aus der

ägyptisch-arabischen Wüste. (Hierzu Tafel XXII bis
XXVIII.).

419

WILHELM SALOMON. Geologische und petrographische Stu-

dien am Monte Aviólo im italienischen Antheil der

Adamellogruppe. (Hierzu Tafel XXIX.)

450

VON STROMBECK. Ueber den oberen Gault mit Bel mnites

minimus bei Gliesmarode unweit Braunschweig

557

ERICH HAASE. Beiträge zur Kenntniss der fossilen Arach-

niden. (Hierzu Tafel XXX u. XXXI.)

629

[ocr errors]

.

677

THEODOR LANGE. Beiträge zur Kenntniss der Flora des

Aachener Sandes. (Hierzu Tafel XXXII --- XXXIV.)
H. ROTHPLETZ 1. V. SIMONELLI. Die marinen Ablagerungen

auf Gran Canaria. (Hierzu Tafel XXXV u. XXVI.)

J. LEMBERG. Zur mikrochemischen Untersuchung einiger

Minerale.

Otro JAEKEL. Oracanthus Bochumiensis n. sp., ein Trachya-

canthide des deutschen Kohlengebirges. (Hierzu Tafel
XXXVII.)

737

[blocks in formation]

801

812

815

[ocr errors][merged small][merged small]

Deutschen geologischen Gesellschaft.

1. Heft (Januar, Februar, März) 1890.

[blocks in formation]

1. Beiträge zur Kenntniss der Trachyt- und

Basaltgesteine der hohen Eifel.

Von Herrn KARL VOGELSANG in Bonn.

Seit jeher und mit Recht hat das Gebiet der vulkanischen Eifel und des Laacher Seees das lebhafteste Interesse der Geologen in Anspruch genommen. Naturgemäss wandten sich die älteren Forscher zunächst der Untersuchung des geologischen Baues, der Entstehung der räthselhaften Maare, der Altersbestimmung der Sedimentgesteine zu, während man erst später dazu überging, die Zusammensetzung der die Vulkanberge aufbauenden Gesteine zu ermitteln. Seit der Einführung des Mikroskopes jedoch blieben die Studien der Petrographen vorwiegend auf das Gebiet des Laacher Seees beschränkt, und nicht in dem Maasse, wie man es hätte erwarten sollen, sind unsere Kenntnisse über die Eruptivgesteine der eigentlichen vulkanischen oder hohen Eifel seit jenem Zeitpunkte erweitert worden. Ausführliche Untersuchungen in dieser Hinsicht haben nur ZIRKEL 1), HUSSAK) und Buszy) über die Basaltlaven der diluvialen Vulkane angestellt. Es schien daher eine dankbare Aufgabe, auch die tertiären Eruptivgesteine, also Trachyte, Andesite. Phonolith und Basalte der

) „Basaltgesteine“ 1869.

*) Die basaltischen Laven der Eifel; Sitzungsber. d. k. Akad. der Wissensch. Bd. LXXVII. I. Abth. April-Heft. Wien 1878.

3) Mikroskopische Untersuchungen an Laven der Vordereifel, Verh. d. naturh. Ver. Rheinl. u. Westf. 1885. pag. 418-- 448. Zeitschr. d. D. geol. Ges. XLII. 1.

1

« AnteriorContinua »