Imatges de pàgina
PDF
EPUB

Um w älzungen

der

E r d r in die

Er
in naturwissenschaftlicher und geschicht-

licher Beziehung

vom

Baron G. Cuvier.

Nach der fünften Original-Ausgabe übersetzt und mit

besondern Ausführungen und Beilagen begleitet

[ocr errors][ocr errors][merged small]

Königl. Preuss. Oberbergrathe, ordentlichem Professor der
Mineralogie und Bergwerkswissenschaften an der Rheinischen
Friedrich - Wilhelms - Universität, Mitgliede mehrerer

Academien und gelehrten Gesellschaften.

[ocr errors]
[merged small][ocr errors][merged small]

C82

V.2

[ocr errors][ocr errors]

Ein Geschlecht vergeht, das andere kommt; die Erde aber bleibt ewiglich.

Pred. Salom. 1, 4.

[merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][ocr errors]
[ocr errors]

A usführungen und Beilagen zu

Cuvier's Abhandlung, nach den neuesten Entdeckungen bearbeitet vom Uebersetzer,

(1)

Seite 8 des ersten Bandes.

leben

Die Versteinerungen waren dige Organismen.

In Deutschland giebt es wirklich noch einzelne Stimmen für die sonderbare Ansicht, dass die fossilen plastischen Bilder von Organismen keine vormals lebendig gewesenen Thiere und Pflanzen seyen, sondern nur die Wirkungen der überall bildenden Natur , Anfänge der Bildung überhaupt, gleichsam Versuche das Organische hervorzubringen, ohne jedoch dem Producte organisches Leben zu geben. Im Allgemeinen ist diese Ansicht über die Petrefacten schon von Aristoteles, von Avicenna und Albertus Magnus aufgestellt worden, und in den beiCuvier II.

1

« AnteriorContinua »