Sitzungsberichte, Part 1

Portada
Verlag der Akademie der Wissenschaften., 1894
 

Què opinen els usuaris - Escriviu una ressenya

No hem trobat cap ressenya als llocs habituals.

Continguts

Altres edicions - Mostra-ho tot

Frases i termes més freqüents

Passatges populars

Pàgina 3 - Annual Report of the Curator of the Museum of Comparative Zoology at Harvard College, to the President and Fellows of Harvard College, for 1892/93.
Pàgina 401 - Prof. Holder-Egger die neue Sonderausgabe von Lamperti Hersfeld. opera, die mit den Annalen nicht nur die V. Lulli und die Auszüge aus der Hersfelder Klostergeschichte sowie die verwandten Weissenburger Annalen verbindet, sondern auch die umfassendsten Nachweisungen über den Sprachgebrauch Lamperts und seine Anlehnungen bietet.
Pàgina 402 - ... es ausserdem das Register für beide Bände und die umfängliche Einleitung enthalten soll, vor nächstem Winter nicht zur Vollendung kommen können. Hincmars kleine, aber sehr wichtige Schrift wird auch in einer Sonderausgabe erscheinen. Von den Reichsgesetzen seit dem Ende der Karolinger hat Hr.
Pàgina 442 - Anordnung benutzt, bei der in einem Spectralapparat das Ocular entfernt ist und in der Ebene des Spectrums sich ein Diaphragma befindet, das in dem vorliegenden Falle die beiden senkrecht zur Längsrichtung des Spectrums von einander abstehenden und auch in dieser Richtung hin und her bewegten Löcher enthalten muss. Blickt man durch sie hindurch, so ist das durch die Objectivlinse des Ocularrohres gebildete Gesichtsfeld erfüllt mit dem jeweilig durch die beiden Löcher hindurch gehenden monochromatischen...
Pàgina 239 - Secretar. 5 2«. 1883. XII. SITZUNGSBERICHTE DER KÖNIGLICH PREUSSISCHEN AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN ZU BERLIN, 8. März. Sitzung der physikalisch -mathematischen Classe. Vorsitzender Secretar: Hr. AUWEKS. 1. Hr. HOFMANN las über das Conhydrin und seine Abkömmlinge. 2. Hr. VON HELMHOLTZ legte eine Mittheilung des correspondirenden Mitgliedes Hrn. KUNDT in Strassburg über eine einfache Methode zur Untersuchung der Thermo-Elektricität und Piezo-Elektricität der Krystalle vor, die mit dem...
Pàgina 443 - Lichte grosser war als bei blauem. Wurde rothes und blaues Licht in einem bestimmten Verhältniss mit einander zu Purpur gemischt, so zeigte sich eine so verwickelte Figur, dass es unmöglich war an ihr Messungen zu machen. Es entstehen dann eben vier gegeneinander verschobene Aderfiguren, die stetig gemeinsam von oben nach unten hin und her zittern. Ein weiterer Beweis dafür, dass die verschiedenen Farben nicht in derselben Schicht percipirt werden, liegt in dem gänzlich verschiedenartigen Aussehen,...
Pàgina 441 - ... werde, hat man diese wichtige Frage keiner erneuten experimentellen Untersuchung unterworfen; wenigstens haben wir in der Litteratur keine Nachricht darüber gefunden. H. MÜLLER'S Versuchsanordnung bestand darin, dafs er vermittelst einer Convexlinse das Bild einer hellen Lichtquelle auf der Sclera entwarf und aus der mit der Verschiebung des Bildes gleichzeitig erfolgenden Verschiebung der Aderfigur berechnete, wie weit die den Schatten auffangende Fläche (dh die lichtempfindliche Schicht)...
Pàgina 442 - Änderung in der Stellung des Ocularrohres ändert auch die Farbe des Lichtes, so dass man im Stande ist, bei jeder beliebigen Wellenlänge beobachten zu können. Der Zweite von uns (Z), der beinahe emmetropische Augen besitzt, für die wir also die Constanten des sogenannten schematischen Auges jedenfalls als sehr annähernd gültig voraussetzen können, hat nun je 15 Messungen für monochromatisches Licht von den Wellenlängen 670...
Pàgina 443 - ... Verhältnifs mit einander zu Purpur gemischt, so zeigte sich eine so verwickelte Figur, dafs es unmöglich war an ihr Messungen zu machen. Es entstehen dann eben vier gegeneinander verschobene Aderfiguren, die stetig gemeinsam von oben nach unten hin und her zittern. Ein weiterer Beweis dafür, dafs die verschiedenen Farben nicht in derselben Schicht percipirt werden, liegt in dem gänzlich verschiedenartigen Aussehen, welches die Fovea centralis und ihre unmittelbare Umgebung bei der von uns...
Pàgina 258 - AR haben bereits dieses eigentümliche Verhalten der Linie erkannt. Der günstige Umstand, dass zwei demselben Stoffe angehörige Linien ein entgegengesetztes Verhalten zeigen, beweist nun sofort, dass die Erscheinungen, welche diese Linien auf den Sternen bieten, von der Temperatur allein abhängen und nicht vom Drucke. Bei vermehrtem Drucke werden alle Linien eines Gases breiter und treten mehr hervor, es kann nach den Folgerungen aus dem...

Informació bibliogràfica